Hochsensibilität und Gefühle

Hochsensibilität und Gefühle

Gerade bereite ich eine spirituelle Nachtwanderung mit der Religionslehrerin und Schulbeauftragten, Rita Widemann, vor. Thema ist, durch die Elemente kraftvolle Impulse für die Dunkle Zeit des Jahres zu erhalten.

Das Wasser

Dabei hat das Element Wasser in mir einen langen Nachhall gefunden. Diese Nacht träumte ich nach getaner Arbeit mit Freunden allein in einen Gebirgsbach zu tauchen. Es war ein schönes Gefühl die reinigende Kraft des Wassers zu spüren. Mit diesem Gefühl wachte ich auf und nachdem ich gestern geplant hatte, diesbezüglich was in den Blog zu schreiben, machte ich mich gleich ans Werk. 
Das Wasser ist die fließende Energie, die unser Leben in Fluss hält. Es ist Treibstoff für unseren Körper und auf der psychischen Erfahrungsebene brauchen wir Gefühle, Intuition und Fantasie als Gegenpool für unseren Verstand. „Nah am Wasser gebaut sein.“ „Die Gefühle in Wallung bringen“, diese Sprüche aus unserem Volksgut drücken die Verknüpfung zwischen Wasser und Gefühlen aus. Eine Eigenschaft von Hochsensiblen ist es, dass die Gefühle und Eindrücke einer Situation sie oft überwältigen und einen langen Nachhall finden.

Gefühle reinigen

Gefühle können nicht mit dem Verstand erfasst werden, sie wollen gelebt werden oder in der Kreativität ihren Ausdruck finden. Dieser Satz ist für Hochsensible so wichtig, denn sie versuchen immer alles verstehen zu wollen und Lösungen zu finden. Das spannende daran ist, wenn wir die Gefühle wahrnehmen oder ihnen freien Lauf lassen, dann zeigt sich erst die Lösung oder wird sie sogar unwichtig. Das Leben von Gefühlen kommt einer Reinigung des Körpers gleich. Wasser reinigt/ Gefühle reinigen. Oft geht es einem nach einen Heulkrampf besser, manchmal kann man danach schon wieder lachen. Kinder zeigen uns sehr gut, wie es geht. Im einen Augenblick weinen sie, im anderen Lachen sie. Wenn belastende Gefühle durchlebt und losgelassen werden, ist danach wieder Energie für positive Gefühle da.

Wasser reinigt

Die Nordamerikanischen Ureinwohner haben eine Übung, wie sie mit diesen Gefühlen und teilweise negativen Energien, die aus Emotionen wie Angst, Wut, Hass, Missgunst etc. entstehen mit dem Wasser reinigen. Sie geben vor dem Reinigen mit Wasser, sei es durch Händewaschen, der Dusche oder eben dem Bad im Fluss, die Bitte mit hinein, dass Großmutter Wasser sie von den negativen Energien reinigt. Sie bleiben während der Reinigung mit Ihren Gedanken ganz bei der Sache.

Wie oft haben Sie es erlebt, dass nach einer Dusche die Welt schon wieder ganz anders aussah, oder Sie eine Lösung für ein Thema fanden?

Ich kenne eine hochsensible Seminarleiterin. Ihr hat nachts nach intensiven Seminartagen die Kopfhaut geblutet. Sie musste sich angewöhnen nach solchen Tagen zu duschen, um all die Eindrücke und Energien des Tages abzuwaschen. Dieses Beispiel drückt aus, wie sehr Hochsensible auf emotionaler und energetischer Ebene wahrnehmen und sogar beeinträchtigt werden. Und es zeigt, wie Wasser ebenso die energetische Ebene klärt.

Kreativität reinigt

Eine andere Möglichkeit ist durch Kreativität die Gefühle zu verarbeiten. Als ich einmal in Sevilla im Tanzstudio vor einer Flamenco-Privatstunde übte, kam mein Flamenco-Lehrer, Antonio Jiménez El Chupete, sehr ernst herein. Er begann eine Siguiría, einen sehr archaischen Flamencostil, zu singen und zu tanzen. Seine Darbietung hatte solch eine Kraft und Ausdruck, mir begannen die Tränen zu fließen. Als er geendet hatte, atmete er tief aus und schüttelte die restliche Anspannung ab. Ich fragte Ihn: „Chupete, que haces conmigo?“ (Chupete, was machst du mit mir?) Er grinste verlegen, als er bemerkte, was seine Darbietung bei mir auslöste. (Auch eine Eigenschaft von Hochsensiblen, von Kunst oder darstellender Kunst emotional oder auf einer anderen Ebene stark berührt zu sein) Er hatte durch seinen Tanz seine ganze emotionale Last abgeladen und war wieder entspannt.

Um dies zu tun, muss man kein Flamenco-Tänzer sein. Jede Form von Ausdruck kann dies: das Malen, Singen, Musizieren, Handarbeiten, Fotografien etc., selbst das Backen und Kochen sind dazu geeignet. Zu Zeiten von Corona haben viele das Kochen gelernt 😉

Emotionale Verarbeitung

Gefühle sind der Freund von Hochsensiblen. Sie gehören zu unserem Menschsein. In meinem Seminar „Plan 2022 Hochsensibel“ im Seinz Wisdom Resort in Bad Kohlgrub werden wir uns mit diesem Thema eingehend beschäftigen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, es gibt noch Plätze:

Seminar „Plan2022 Hochsensibel“
vom 11.-16.10.21 und vom 8.-13.11.21 in Bad Kohlgrub
Infos: https://www.heike-kluska.de/aktuell/
Anmeldung: www.seinz.de

„Die Kraftquellen der dunklen Zeit entdecken“
Spirituelle Nachtwanderung mit den 4 Elementen
16.11.21 beim Bildungswerk des Katholischen Frauenbund:
https://www.frauenbund-augsburg.de/veranstaltungen